Schueler Herz

Jeden Freitag in der 3. und 4. Stunde findet bei uns der

Atelierunterricht

statt. Dabei wird der Klassenverband aufgelöst und die Kinder arbeiten gruppenweise in den folgenden Themenbereichen:

Atelierunterricht Klassenstufe 1 und 2

Hundertwasser-Atelier

Im Hundertwasser-Atelier erfährt man viel über das Leben des berühmten Malers und Architekts, z. B. dass er am Ende seines Lebens einen ganz anderen Namen trug als am Anfang oder dass er der Meinung war, dass in jedem Haus ein König/eine Königin wohnt. Man malt seine Bilder weiter und baut ein eigenes Hundertwasserhaus aus einem Schuhkarton. Genau wie bei den echten Hundertwasser-Häusern werden die „Baumpflicht“ und das „Fensterrecht“ verwirklicht.

Hundertwasser Atelier Filderschule Hundertwassser Atelier Filderschule

Türme bauen

In diesem Atelier lernen die Kinder verschiedene Arten von Türmen und deren Aufgaben kennen. Dabei wird die allgemeine Definition von Türmen herausgearbeitet.
Im Laufe des Ateliers bauen die Kinder Türme in verschiedenen Bauweisen und Materialien.
Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Stuttgarter Fernsehturm.

Türme Atelier Filderschule

Von der Wolle zum Filz

Wir stellen uns zuerst die Fragen, wo die Wolle überhaupt herkommt, was man damit alles machen kann und welche Eigenschaften Wolle besitzt. Anschließend gehen wir praktisch ans Werk und lernen die Filztechniken des Nass- und Trockenfilzens kennen.

Filzen Scheemänner Filzen Atelier Filzen Atelier2

Mozarts Zauberflöte

Wir lernen die Geschichte und Figuren der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart kennen. Dazu hören wir die Originalmusik und gestalten unsere eigene kleine Opernbühne.

Mozart Zauberflöte Atelier Mozart Zauberflöte Atelier Mozart Zauberfloete Atelier

Farbenwerkstatt


Durch verschiedene bildnerische Aufgaben erwerben die Kinder grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Farben, wie zum Beispiel
•    einen sachgerechten Umgang mit Wasserfarben, flüssigen Farben, Milchkreiden, Kleisterfarben
•    das Mischen von Farben und Kennenlernen des Farbenkreises
•    das Mischen mit Deckweiß
•    das Malen auf dunklem Untergrund
•    unterschiedliche Möglichkeiten des Farbauftrags (Pinsel, Spachtel, Finger...)

Farbenwerkstatt Farbenwerkstatt2 Farbenwerkstatt

Sei´ein Baumeister ! (Mechanik – Atelier)


Hier entdecken und verbauen die Kinder einfache, mechanische Zusammenhänge von Rollen, Rädern, Hebeln und Zahnrädern. Gebaut wird mit LEGO „education“ und LEGO „tecnic“ Bausteinen.
Mit jeder Ateliereinheit erweitern die SchülerInnen ihr räumliches Vorstellungsvermögen und ihre Fähigkeit komplexer werdende Baupläne zu verstehen, umzusetzen, und sachgerecht zu versprachlichen.
Wer wird wohl die erste „JungingenieurIn“ sein, die ihr erstes selbstgebautes Getriebe vorstellt?

Mechanik Baumeister Atelier

„Reise ins Rhythmusland"


Die Kinder lernen verschiedene Rhythmus-Patterns und deren Notation kennen. Über Bodypercussion und die Arbeit mit Instrumenten werden die Rhythmen erfahrbar und spürbar gemacht.
Eigene Kompositionen und Sprechstücke motivieren zur intensiven Auseinandersetzung.

Reise Rhytmus Atelier Reise Rhytmus Atelier

Hundeatelier


Die Schüler sollen ihr Wissen über den Körper des Hundes vertiefen und Hunde in ihrem Verhalten verstehen lernen. Eine Hundehalterin vermittelt Einblicke in das Leben mit dem Haustier Hund und den sich daraus ergebenden Pflichten des Besitzers. Weiterhin lernen die Kinder verschiedene Hunderassen und „Hundeberufe“ kennen.

Hunde Atelier

Rund um die Kuh


In dem Atelier lernen die Schüler einiges über die Familie Rind kennen.
Es werden unter anderem folgende Fragen geklärt:
Woher stammt die Kuh?
Was ist ein Almabtrieb?
Warum ist die Kuh in Indien heilig?
Worin liegt der Unterschied zwischen Kühen, Rindern, Bullen, Kälbern, Stieren und Ochsen?
Auch eine Verkostungsstunde ist Teil des Ateliers. Wie schmeckt Kalbsfleisch? Ochsenfleisch? Rinderzunge? Milch 0,5%? Milch 3,5%? Etc.
Ebenso stellen wir Butter her.

Kuh Atelier1 Kuh Atelier2

Weben

Im Atelier Weben können die Schüler der 1. und 2. Klasse verschiedene Materialerfahrung beim Weben machen.
Die Kinder erfahren, dass man viele unterschiedliche Gegenstände, aus dem Alltag, als Hilfsmittel zum Weben verwenden kann.
Sie weben z.B. mit Papier oder in einem Pappteller. Mal Weben sie mit Bast, Stoff, Garn, Wolle oder weben sogar Perlen mit ein.
Die Kinder können je nach Vorliebe und Interesse sich für eine Webvariante entscheiden.

Weben Atelier Weben Atelier

Sticken


Im Atelier Stickern lernen die Schülerinnen und Schüler zunächst den Umgang mit Nadel und Faden. Das Einfädeln des Fadens ist eine der ersten Übungen.
Auf einem Übungsstück werden dann verschiedene Sticharten ausprobiert. Je nach Geschicklichkeit werden zwischen 2 und 6 Sticharten erlernt.
Nach dem Üben dürfen die Kinder frei mit einer selbst gewählten Stichart ein Stickbild erstellen.
Die Arbeit mit den Händen erfordert Konzentration und Geschicklichkeit. Bei den Kindern ist zu beobachten, dass Ihnen die Arbeit Spaß macht und das erstellte Produkt sie mit Stolz erfüllt.

Sticken Atelier 1 Sticken Atelier 3

Atelierunterricht Klassenstufe 3 und 4

Seidenmalerei-Atelier


Im Atelier Seidenmalerei beschäftigen wir uns zuerst mit der Frage: Was ist Seide und wie wird sie hergestellt. Anschließend werden verschiedene Techniken der Seidenmalerei kennengelernt und ausprobiert.

Seidenmalerei Atelier

Strom


Viele Erwachsene haben Angst vor Strom. Im Atelier Strom wird deshalb neben dem sparsamen Umgang mit Strom und den unterschiedlichen Erzeugungsmöglichkeiten von Strom besonders die Gefahren des und der sichere Umgang mit Strom thematisiert.
Um die Angst zu nehmen, bauen die Schülerinnen und Schüler selbstständig in Partnerarbeit einfache Stromkreise und Reihen- und Parallelschaltungen auf, lernen Schaltskizzen kennen und zeichnen diese selbst, treiben mit Hilfe von Solarzellen einen Propeller an und bauen selbst das Geschicklichkeitsspiel „Der heiße Draht“ nach.

Strom Atelier

Bionik


Bionik ist eine relativ neue Wissenschaft, die die Bereiche Biologie und Technik verbindet. Die Schülerinnen und Schüler lernen in kooperativen Forschergruppen den Ursprung verschiedener technischer Erfindungen, die ihnen aus ihrem Alltag bekannt sind (z.B.: Klettverschluss oder Flugzeug), kennen. Mithilfe von verschiedenen Versuchen können sie die Forscherfragen, wie beispielsweise „Wieso friert der Eisbär nicht?“ oder „Wieso ‚klebt‘ die Klette?“ beantworten.

Bionik Atelier Bionik

Computerführerschein


Im Atelier Computerführerschein lernen wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4, zunächst einmal den Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm. Dazu müssen wir die Tastatur kennenlernen, Groß- und Kleinbuchstaben, Anführungszeichen und Ausrufezeichen usw. richtig schreiben lernen. Natürlich muss man die Datei auch richtig speichern können. Im nächsten Schritt lernen wir, wie man die Schrift formatiert: verschiedene Schriftart, unterschiedliche Schriftfarben, wir machen die Schrift fett – kursiv – unterstrichen, lernen verschiedene Schriftarten kennen usw.
Anschließend fügen wir noch Grafiken (wie z.B. den Kuchen) und Formen (z.B. Smileys und Herzchen) ein.  Besonders interessant wird es, wenn wir mit der Kindersuchmaschine www.blindekuh.de Informationen zu Tieren und anderen interessanten Themen suchen. Zum Schluss lernen wir den Umgang mit einem E-Mail-Programm. Dabei schreiben wir uns gegenseitig Emails, holen diese im Postfach ab und beantworten sie.
Wer alles geschafft hat, bekommt am Ende des Ateliers seinen Computerführerschein!

Computerführerschein
>

Ton-Keramik


Die Schülerinnen und Schüler machen vielfältige Erfahrungen mit dem Naturwerkstoff Ton. Sie modellieren und gestalten Tiere, stellen Daumenschälchen her,
erlernen die Plattentechnik zur Herstellung von Namensschildern und Bechern. Durch die anschließende Glasur entstehen gebrauchsfähige Werkstücke

Ton AtelierTon Atelier2

Klassenmusizieren mit dem Glockenspie

l
In diesem Atelier erlernen die Schüler mit Hilfe eines Glockenspiels die Grundlagen der C- Dur Tonleiter. Ausgehend von einfachen und bekannten Kinderliedern spielen alle Schüler gleichzeitig auf einem Instrument. Die meisten Melodien werden mit einer CD begleitet, so dass die Schüler wie in einer richtigen "Band" spielen.

Glockenspiel Atelier Glockenspiel Atelier2

Atelier „Tiere aus Speckstein“


Wir fertigen zuerst ein Mammut aus Seife, um uns mit der Technik der Skulptur auseinanderzusetzen. Anschließend wenden wir uns dem Speckstein zu und versuchen dieses anregende Material mittels Schleifen in eine tierähnliche Gestalt zu formen.

Speckstein Atelier1 Speckstein Atelier2

Planeten


Einmal nach den Sternen greifen?
Im Atelier Planeten wird dies möglich. Im Mittelpunkt des Angebots steht unser Sonnensystem und die Beschäftigung mit den Planeten, die unsere Sonne umkreisen. Dabei setzen sich die Kinder mit unvorstellbaren Distanzen auseinander, erforschen und erfahren die Eigenschaften der Planeten und informieren sich über den Urknall.

Planet Atelier1 Planet Atelier

Atelier Physikalische Experimente


Um den Kindern einen Zugang zu den Naturwissenschaften zu ermöglichen, bietet das Atelier „Physikalische Experimente“ eine Auswahl an auffordernden Materialien und Möglichkeiten an. Hier lernen die Kinder eigene Hypothesen aufzustellen und diese experimentell zu bestätigen oder zu widerlegen. Die Experimente stammen aus den Bereichen Optik, Mechanik, Akustik und Magnetismus. Die Durchführung stellt die Handlungsorientierung in den Vordergrund.

Physik Atelier